Unser Jahresrückblick 2015
Wenn viel zu tun ist, bleibt die Berichterstattung manchmal auf der Strecke ... so geschehen im Jahr 2015. Deshalb möchten wir jetzt in einem kleinen Jahresrückblick das Jahr 2015 einmal Revue passieren lassen.
Es war für uns ein ereignisreiches und besonders spannendes Jahr. Aber von vorne ...
Los ging's im Januar mit dem alljährlichen Kurs bei Jolly Schrenk. Zwölf motivierte Teilnehmer ließen sich durch Jolly unterrichten und inspirieren. Zum ersten Mal fand der Lehrgang in der neuen Reithalle statt und so machte das Wochenende noch viel mehr Spaß.
Kurz darauf folgte im März der erste Trainingstag mit Annelie Glässing. Dieser wurde sehr gut angenommen und alle waren sich einig, dass Annelie unbedingt wiederkommen muss.
Nach den Osterferienfreizeiten fand im Mai unsere Schnitzeljagd statt. Zehn Reiter-Paare traten gegeneinander und miteinander an und begaben sich auf einen abenteuerlichen Ritt mit lustigen Aufgaben und Buchstaben-Suche. Das Leben ist eben doch (k)ein Ponyhof!
Nachdem Jolly's Glaesir in 2014 gesundheitlich einiges durchmachen musste, war es für uns besonders schön, die beiden auf den ersten Turnieren des Jahres wieder gesund und in Topform zu sehen. Sie erritten die ersten Erfolge, aber an eine WM wagte noch niemand zu denken ...
Nun folgte erstmal unser Hofturnier mit vielen netten Teilnehmern von nah und fern und es wurde wie auch im Jahr 2014 eine tolle Veranstaltung. Besonderes Highlight war hier mit Sicherheit der Auftritt unserer Quadrillengruppe "Töltende Lichter in der Dunkelheit".
Nach und nach wurden unsere drei Fohlen gesund geboren und nun standen auch schon die Sommerferien vor der Tür. Viele Kinder und Jugendliche verbrachten ihre Ferien bei uns, manche sogar mehrere Wochen.
Während der Sommerferien fand auch die Deutsche Islandpferde Meisterschaft statt. Jolly & Glaesir waren auch mit von der Partie und so machten sich Bärbel, Mona, Marina und Jenny in den frühen Morgenstunden des Final-Sonntags auf den Weg nach Neuler. Während es zu Hause in Strömen regnete, verbrachten wir einen herrlichen Sommertag bei strahlendem Sonnenschein auf der DIM, um Jolly & Glaesir anzufeuern. Es hatte sich gelohnt! Jolly und Glaesir wurden Deutsche Vizemeister im Viergang, Vizemeister in der Viergangkombination, gewannen Bronze in der T2 und Glaesir wurde zweitbestes deutsch gezogenes Pferd auf der DIM. Aber das tollste war, dass sie in den WM-Kader für die Weltmeisterschaft im August in Herning berufen wurden und dort im Viergang V1 und in der Töltprüfung T2 für Deutschland antreten durften. Die WM konnte also kommen. Überglücklich und stolz traten wir völlig beflügelt die Heimreise an.
Im August war es dann endlich soweit: Urlaub inklusive WM in Dänemark. War das aufregend, ein Pferd aus der eigenen Zucht auf der WM zu sehen, wo es doch so viele wahnsinnig gute Pferde gab. Aber Jolly & Glaesir konnten beweisen, dass sie zur Spitze dazugehören. Sie zogen im Viergang als vierte ins Finale ein und gewannen die Bronzemedaille für Deutschland! Was für ein Glücksgefühl! In der Vorentscheidung der T2 schlich sich leider nach zwei starken Aufgabenteilen beim Zügel überstreichen der "Rollenteufel" ein. ... Egal! Für ein erst 8jähriges Pferd war das eine beachtliche Leistung und die beiden sind ja erst am Anfang ihrer hoffentlich langen gemeinsamen Karriere! Auch zu Hause wurde am Livestream mitgefiebert und am Ende gefeiert. Unser großer Wohnflur wurde kurzerhand in ein WM-Studio umgewandelt und jeder der Lust hatte und am Hof war, konnte per Livestream die WM in Herning mitverfolgen.
Wieder zu Hause angekommen, stand auch schon die Fohlen-FEIF im Kalender. Unsere drei Fohlen Dísa, Saeta und Sunna und sieben fremde Fohlen wurden durch Marlise Grimm geprüft und Dísa wurde mit 8,12 Punkten das Siegerfohlen.
Im weiteren Verlauf des Jahres standen neben der Ferienfreizeit im Herbst noch ein paar andere Aktivitäten an. Annelie kam zum Wochenend-Lehrgang, ein paar Reiterinnen fuhren gemeinsam zu den Turnieren in Berlar und auf dem Quinkenhof. Als der Film "Hördur" mit einem Islandpferd als Hauptdarsteller in die Kinos kam, waren wir mit einem großen Wertheimer Trupp gemeinsam im Kino und anschließend noch gemeinsam essen.
Zum Jahresende fand traditionell der Pensionsritt statt, auch hier wurde lecker gespeist und herrlich geklönt.
Als Abschluß fand unser Weihnachtsmarkt in der Reithalle statt.
Es war ein richtig schönes Jahr und wir freuen uns, dass es so viele nette Menschen bei uns auf dem Hof gibt, mit denen man nicht nur auf dem Pferderücken eine schöne Zeit verbringen kann!